Sascha de Vries Schulleiter / Sensei

Kampfkunst Ausbildung

Sascha De Vries Profil Bild

Sascha de Vries betreibt bereits seit mehr als 25 Jahren Kampfkunst. Er begann mit dem Chan Shaolin Si "Kung Fu" und letztlich auch mit dem Kempo Karate, wo er sich heute zu Hause fühlt.

Neben dieser traditionellen Seite der asiatischen Kampfkünste begeisterte er sich auch recht schnell für den modernen Wettkampfsport, dem Kickboxen oder wie man auch sagt, das Sportkarate. Hier startete er sowohl in dem Bereich der Waffenkata wie auch dem Pointkarate (Semikontakt - Kickboxen).

Als er mit seinen ersten Wettkämpfen begann, startete er noch bei Kung Fu (Wushu) Wettkämpfen. Nach erlangen des Deutschen Vize Meistertitel im "Kampf" und dem Deutschen Meistertitel in der Waffenform, wechselte er zum bereits erwähnten Sportkarate. Hier wurde er im Kampf Deutscher Meister. In der Diszipline Waffenkata sogar Europa- und Weltmeister. 2000 erhielt er bei der Sportkarate WM die Welt - Fairness- Medaille für sein außergewöhnliche Fairness im Wettkampf.

Bereits 1995 absolvierte er seine erste Trainerausbildung bei Landessportbund NRW. Die allerdings nicht die Einzige bleiben sollte. Neben einem Schwarzgurt im "Kung Fu" und Kickboxen, bestand der mittlerweile 38 jährige ehemalige Militärpolizist im Mai  2012 die Prüfung zum 4. Meistergrad im Kempo Karate, u.a. unter den kritischen Augen des ehemaligen DKV - Bundestrainer Toni Dietl 7. Dan. Angeschlossen ist er neben verschiedenen Wettkampfverbänden dem Karate Kollegium Deutschland, um so eine ständige Weiterenwicklung auch seiner Trainer und sich selbst zu garantieren.

 

Er bildete sich zum Gesundheits - u. Fitnesstrainer für medizinische Fitness fort und ist somit auch für Sportler mit spezifischen Krankheitsbildern wie z.B. Asthma / ADHS oder Gelenkerkrankungen usw., der richtige Ansprechpartner.

Die Lizenz zum "Ausbilder für waffenlose Selbstverteidigung und Einsatzstock" erlangte er bei der "Militärpolizei" (Feldjäger), für die er viele Jahre bei den MP - Einheiten am Bonner u. Berliner Verteidigungsministerium die Ausbildungen in den genannten Bereichen durchführte. Seine 12 jährige aktive Dienstzeit beendete er am 31. Dezember 2009.

 

Zur Zeit bildet er sich zum Fachwirt für Prävention & Gesundheitsmanagement sowie Fitnessfachwirt weiter (staatlich anerkannt) und wird ein Studium der Gesundheitswissenschaften beginnen.

 

Er ist der Meinung das diese Bereiche das bereits vorhandene Fachwissen und die zahlreichen Qualifikationen im Kampfkunstbereich sinnvoll ergänzt.

 

Sascha de Vries wurde Mitte 2012 zum Bundestrainer (ISKA / WKA) Sportkarate ernannt.

 

Kampfsportschule

Seine Kampfsportschule eröffnete er im Jahr 2006. Seit dem ist er Schulleiter und Sensei zugleich.

Sascha de Vries mit Flyer der Karate Fachsportschulen

PROFIL

 

Sascha de Vries

* März 1976

 

Familienstand: verwitwet / 3 Kinder (in einer Beziehung)

 

 

Beruf: hauptberuflicher Kampfkunst - u. Selbstverteidigungslehrer

 

- Bäckerlehre (1993 - 1996 Abschluß Gesellenbrief)

- Streifenführer / Dienstgruppenleiter der Militärpolizei (12 Jahre)

- Sportfachmann IHK / Sport - u. Fitnesskaufmann IHK

 

Gürtelgrade:    

 

 - IV. Meistergrad Kempo Karate

 - I. Meistergrad Kickboxen

-  I. Meistergrad Kung Fu

 

Trainer - u. Ausbilder-Qualifikationen:

 

- Ausbildereignungschein (Handwerkskammer)

- Ausbilderlizenz waffenlose Selbstverteidigung & RMS der Militärpolizei

- Übungsleiter C Lizenz

- Fitnesstrainer B Lizenz

- Fitnesstrainer A Lizenz

- Gesundheitstrainerlizenz

- Cardiotrainerlizenz

- Ernährungstrainerlizenz

- Sportrehabilitationstrainerlizenz

- Lizenz gesundheitsorientiertes Fitnesstraining für Kinder

 

- Karatetrainer / Kickboxtrainer A Lizenz

- Kinderkaratetrainer A Lizenz

 

Besondere Qualifikationen u.a.:

 

- ADHS / ADS - Berater

- Sportmassagelizenz

 

Prüferlizenzen:

 

- A Lizenz Karate

- B Lizenz Kickboxen & Kung Fu

 

Wettkampferfolge:

 

- mehrfacher Deutscher-, Europameister und Weltmeister